Bilder, die es ohne Digicams und Smartphones nicht geben würde

Stimmt schon – seitdem es die digitale Fotografie gibt, kann auch ich mich nicht davon freisprechen, jeden Scheiß alles mögliche und unmögliche zu fotografieren. Noch schlimmer ist diese Sucht im Zuge des Einzugs meines iPhones geworden. Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, wie ich ganz sorgfältig überlegt habe, ob ich nun tatsächlich eines meiner möglichen 36 Fotos (und das war schon der große Film) unsinnig verknippse soll oder doch lieber nicht. Die heutige Zeit gefällt mir aber wirklich viel besser – ich fotografiere gerne meine Schuhe, mein Essen und auch einfach nur mal den Himmel.

Pictures_Mokka
(via)

Be first to comment