Bites & Vibes – StreetFood mal anders

Du liest meinen Blog? Gut 🙂 dann weißt du ja, dass ich (wahrscheinlich wie jeder andere auch) gerne esse und wenn es dann auch noch lecker ist, auch gerne davon berichte….

Wie Du vielleicht noch in Erinnerung hast, waren wir vor kurzem auf dem ersten StreetFood Event in Kiel. Und da wir dort die eine oder andere Kleinigkeit vermisst hatten, probieren wir es doch noch einmal gerne an einem neuen Ort – dieses Mal in Hamburg.

around2

Angekommen beim „Alten MĂ€dchen“ erwartete uns schon etwas ganz anderes als in Kiel. Im Innenhof des Braugasthauses war die „Genussmeile“ – ringsherum waren verschiedene StĂ€nde beeraufgebaut. Die FlĂ€che war nicht groß, aber absolut ausreichend. Was in Kiel etwas alternativ wirkte, war hier wirklich gut organisiert. Trucks hat man allerdings vergeblich gesucht. So hatten hier verschiedene Hamburger Restaurants StĂ€nde aufgebaut, um dort ihre ausgewĂ€hlten Köstlichkeiten anzubieten. Die passenden GetrĂ€nke gab es dann wiederum direkt vom „alten MĂ€dchen“. So konnte man dann auch spĂ€ter mit dem Ratsherren Tasting Tray auf eine flĂŒssige Entdeckungsreise gehen…

Beim ersten Rundgang verfĂŒhrten uns schon die feinen GerĂŒche. Was sollte es sein? Burritos, Kebab, Burger, Fischbrötchen oder Nachos, etwas Asiatisches vom ThailĂ€nder oder Vietnamesen oder doch direkt der Frozen Joghurt? Es sah alles sehr gut aus, denn wir sprechen hier nicht vom einfachen Döner oder Glasnudeln sĂŒĂŸsauer. Nein, es waren schon sehr leckere und toll aussehende Gerichte. Hmm, was also nehmen?

Wir entschieden uns fĂŒr ein tĂŒrkisches Gericht und eine Box mit verschiedensten leckeren Kleinigkeiten. Beides hat uns ĂŒberzeugt, war echt lecker und die Preise waren absolut in Ordnung.

Tuerkisch2

Anders als in Kiel waren die Wartezeiten bis zum Essen auch Burgerdurchaus vertretbar. In Kiel hat es ja mal locker 30 Minuten und lĂ€nger gedauert, eh man sein Essen in der Hand hatte. Hier ging es echt fix und zudem wurde fĂŒr Unterhaltung gesorgt, was wir bei unserem ersten Foodmarket-Besuch echt vermisst hatten. Ein DJ sorgte fĂŒr nette, aber nicht zu laute Beats. Und die Menschen um dich herum sorgten eh fĂŒr die passende Abwechslung. Besonders schön fanden wir, dass es dort genĂŒgend PlĂ€tze zum Entspannen und Genießen gab, denn schließlich waren wir genau dafĂŒr ja auch da. Zwar waren die Tische immer gut besucht, aber ein freies PlĂ€tzchen hat man immer gefunden. Ich muss es leider schon wieder mit Kiel vergleichen, denn hier fehlte zum einen die gemĂŒtliche Sitzgelegenheit als auch die Musik. Und glaubt mir, wenn du irgendwo lange anstehst, freust du dich ĂŒber jede Abwechslung – sorry Kiel!

Ich kann euch also sagen: das mal etwas andere streetFoot Event Bites & Vibes ist kleiner, aber auch echt feiner. Das Publikum war gemischt und man hat das leckere Essen, die GetrĂ€nke und die Musik wirklich sehr genießen können. Wir machen es kurz: es hat Spaß gemacht! Und die gute Nachricht fĂŒr Dich: Du kannst auch nochmal schlemmen, chillen und genießen! Köln wartet auf dich: Sonntag, 14.08.2016 in der Zeit von 12.30-21.30 Uhr, bei Jack in the Box!

around1

around

Bites_and_Vibes

Nutz die Chance, iss was Leckeres und amĂŒsier Dich. Du wirst es nicht bereuen 🙂

Be first to comment