DIY at its best X jetzt kann jeder sein eigener Möbeldesigner werden

Heute möchten wir euch ein Konzept vorstellen, dass wir auf mehreren Ebenen für super halten. Zum Einen wäre da der „Nachhaltigkeitsgedanke“ und zum Anderen lieben wir „Interior Design“ und „DIY“. All das wurde nun endlich in einem Online-Shop vereint. Der Name? Pickawood!

Diejenigen, die uns auf Snapchat live verfolgen wissen, dass wir gerade mitten im Renovierungsstress stecken. Gerade sind wir innerhalb der Wohnung mit dem Schlafzimmer umgezogen, damit wir Platz für ein großes Ankleidezimmer haben. Da wir jedoch unterm Dach wohnen und somit viele Schrägen haben, ist es nicht immer wirklich einfach, die passenden Möbel zu finden. Alles was wir toll finden und auch wirklich zu uns passen würde, passt leider nicht unter die Schräge. Ich weiß gar nicht, wie oft wir uns in der letzten Zeit etwas zusammenkonfiguriert haben und dann am Ende doch alles abbrechen mussten, weil wir entweder die Türen vom Kleiderschrank nicht aufbekommen hätten oder die gängigen Höhen einfach nicht unterzubringen sind. Wir sind zwar große Fans von DIY und könnten jeden knutschen, der sich tolle Möbel selbst zusammenschustern kann. Das ist toll und wir verneigen uns. Wir dagegen standen allerdings ganz hinten in der Schlange, als das DIY-Talent verteilt wurde. Da müssen wir schon ganz ehrlich sein – das wird bei uns einfach nichts.

Pickawood2

Zeitlich hätte es nicht besser passen können, als die Anfrage von dem Startup Pickawood kam. Mithilfe eines Konfigurators hat man dort die Möglichkeit, sich einen persönlichen Schrank, Tische, Wandboard oder sogar passende Regalböden zu konfigurieren. Sollte der Konfigurator (oder Du selbst) mal an Grenzen stoßen, dann ist schnelle Hilfe ebenfalls garantiert. Pickawood haben Fachberater, die dein Projekt planen und gemeinsam mit einem umsetzen. Aber nicht nur der Service ist bei Pickawood unfassbar gut durchdacht, auch an den Materialien wurde nicht geknappst. Man hat die Auswahl zwischen 11 Massivholzarten, 200 RAL-Farben, verschiedenste Türen, Schubladen etc. Wir haben es uns angeschaut – dort findet wirklich jeder die Antwort auf seine Designfrage! Vertraut man auf die Pickawood Bewertung, dann kann man sich schon sicher sein, dass man hier wirklich das bekommt, was man sich wünscht und erwartet.

Wer noch immer sagt, dass er dem nicht vertrauen mag und sich lieber selbst von der Qualität und den Möglichkeiten überzeugen möchte, der bestellt sich entweder kostenfrei ein paar Schnittmuster oder besucht direkt den Showroom in Hamburg. Dort kann man sich nicht nur von der Qualität überzeugen, sondern auch direkt mit einem Mitarbeiter sprechen und sich an die gemeinsame Planung machen.

Pickawood3

Wir sehen endlich Licht am Ende des Tunnels und drohen nicht mehr daran zu verzweifeln, dass wir unterm Dach wohnen. Das tut gut zu wissen. Puh, nochmal alles gut gegangen!
(Dieser Artikel entstand mit freundlicher Genehmigung von Pickawood)

Be first to comment