Ein Inspirationspost: Wohnen zur Miete und Renovierungskosten – was würdet ihr tun?

Heute dreht sich mal wieder alles um Inspiration. Die aufmerksamen Leser unter euch wissen ja, dass wir seit einiger Zeit mit dem Gedanken spielen, unser Badezimmer zu renovieren. Das Problemchen bei der ganzen Geschichte ist, dass wir zur Miete wohnen und unser Vermieter eher weniger davon begeistert ist, Geld in seine eigene Wohnung zu stecken. Bisher haben wir also jede Renovierungsarbeit mit unserer eigenen Kohle und ohne jegliche Unterstützung vorgenommen. Sollten wir hier also irgendwann mal ausziehen, dann mit einem dicken Minusgeschäft. Aber auf der anderen Seite wollen wir ja auch gerne zu Hause sein und uns wohlfühlen. Das Badezimmer neu zu machen brennt uns deswegen auch extrem unter den Nägeln – wäre aber auch defintiv die teuerste Renovierungsmaßnahme. Deswegen kam es bisher auch immer nur dazu, dass wir uns Inspirationen geholt und Moodboards erstellt haben.

Ein paar Auszüge aus unserem Inspirationsboard möchte ich euch heute zeigen und gleichzeitig auch die Frage stellen, wie ihr in unserem Fall handeln würdet. Würdet ihr die Arbeit und die Kosten auf euch nehmen, obwohl es nicht eure eigene Wohnung ist? Oder würdet ihr mit einem okayen Badezimmer leben, wenn der Vermieter nicht bereit ist, ein wenig Kohle beizusteuern? Ich finde es unfassbar schwierig und habe das Gefühl, dass wir dieses Spiel nicht gewinnen können. Renovieren wir, dann haben wir am Ende die Wohnung deutlich im Wert gesteigert, haben bei Auszug aber selbst überhaupt nichts davon – renovieren wir nicht, leben wir mit einem okayen Bad, obwohl wir doch so gern wollen würden… Schwierig! Nun aber mal zu den Auszügen aus unseren „Badezimmer-Moodboards“.

Moderne Badezimmer von GLR Arquitectos

Ich mag diesen Holzlook

Moderne Badezimmer von Deeco

Clean-weiß geht immer!

정희네집 : Moderne Badezimmer von 리을도랑아틀리에
Roca Yellowstone : Asiatische Badezimmer von Badkamer & Tegels magazine
Penthouse : Moderne Badezimmer von honey and spice

eine offene Dusche hat wirklich Stil

(Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit Homify)

  • Antworten März 22, 2016

    Amelie

    Hallo,

    die Bäder, die ihr rausgesucht habt, sind ja ein Traum.
    Wir, also mein Freund und ich, leben auch zur Miete und unser Bad ist okay, aber definitiv kein Traumbad. Momentan lösen wir das eher durch schöne Badmöbel und nette Accessoires, dennoch wird kein modernes Bad daraus.
    Habt ihr mal überlegt Fliesen-Aufkleber anzubringen? Dann verschwindet zumindest das weiß überall!
    Ich persönlich würde nicht das viele Geld aufbringen wenn der Vermieter nicht mitspielt. Dann doch lieber das Geld in eine neue Mietwohnung investieren, bei der das Bad komplett saniert und auch stylisch ist. Denn am Ende schmeißt euch der Vermieter vielleicht (aus welchen Gründen auch immer) ein halbes Jahr später aus der Wohnung und ihr habt gar nichts mehr davon.
    Ist wirklich ein heikles Thema, denn auch wir haben einen gewissen Anspruch an unser Bad.
    Haltet uns hier bitte auf dem Laufenden, wie die Entscheidung ausgefallen ist :)!
    Ich bin gespannt.

    Viele Grüße Tamara

Leave a Reply