GALORE – Das gute Gespräch kehrt zurück

Comeback! Als im Jahr 2009 eines der besten Interview-Magazine begraben wurde, war ich wirklich sehr traurig. Die GALORE war eines der wenigen Magazine, das ich immer, mit voller Vorfreude auf die nächste Ausgabe, gelesen habe. Aus dem Internet wusste ich, dass ich nicht der einzige GALORE-Fan bin, die sich das Magazin zurück wünscht, war. Die Redaktion selbst sagt hierzu: „Ungezählt sind die Anfragen der letzten Jahre, die nach dem Verbleib von GALORE und nach Möglichkeiten gefragt haben, den Titel wieder auferstehen zu lassen.“ Absolut zu Recht, denn mit GALORE starb auch ein Stück guter und qualitativ hochwertige Interviewgeschichte.

Ein Comeback am Kiosk war und ist aufgrund der Marktlage und des Umstandes, dass GALORE für die meisten Anzeigenkunden zu nonkomform war, nach wie vor leider ausgeschlossen. Dennoch haben sich die Macher eine Lösung ausgedacht, mit der ich – und wahrscheinlich viele weitere begeisterte Leser – sehr gut leben kann:

„Wir glauben aber nun, einen Weg gefunden zu haben, der unsere verlegerischen und journalistischen Interessen mit Ihren Bedürfnissen sinnvoll verbindet – und der vor allem ohne das monetäre Engagement von etwaigen Anzeigenkunden und ohne die helfende Hand von Vertriebs- und Handelspartnern auskommt. „Das Beste aus zehn Jahren GALORE“ wird mit einem Umfang von 196 Seiten produziert und 5,90 € kosten.“

Das Comeback am Kiosk bedeutet zeitgleich auch die Wiederauferstehung der Marke GALORE. Ab Ende November wird es eine sogenannte Interview-App im iTunes Store und dem Google Play Store geben. In der kostenlosen App wird es zum Launch sieben Interview geben – über die gezielte In-App-Käufe kann man sich fortan eine persönliche GALORE-Interview-Welt zusammenstellen. Dafür stehen im Archiv über 400 überarbeitete Interviews zur Verfügung. Ab Februar 2014 werden dann monatlich 20 neue Interviews angeboten.

Ich weiß nicht, wie es euch geht – aber ich freue mich wie Bolle auf das Comeback – sowohl am Kiosk als auch im App-Store. Save the date, Ihr Lieben!

Be first to comment