„Last Suppers“ die Henkersmahlzeiten – by James Reynolds

Dass ich mir als allerletzte Mahlzeit Kasseler mit Sauerkraut und Katopü bestellen würde, kann ich ehrlich nicht ausschließen. Was ich aber definitiv nicht beim letzten Mahl bestellen würde, wäre eine einzelne schwarze Olive. Ich würde wohl nochmal auf all meine Prinzipien scheißen und mich nochmal so richtig fett durschlemmen. So gesehen eigentlich schade, dass ich… Ne ne, wer sollte mich schon töten wollen?!?

Jedenfalls hat der britische Grafik Designer James Reynolds in seiner Fotostrecke „Last suppers“ die unterschiedlichsten Gefängnistabletts, die genau so von den ehemaligen Insassen geordert wurden, nachgestellt. Erstaunlich, was sich der Eine oder Andere zum letzten Mal gewünscht hat..

Statistisch gesehen sind Cheeseburger übrigens die Nummer 1 für das allerletzte Mahl.

via

Be first to comment