Mein Erstes Mal – Ich Hatte Es Wirklich Versucht

Mein erstes Mal fand vor knapp 10 Jahren statt. Ich hatte Mittagspause und besuchte meine Mutter im Frisörsalon. Dort arbeitete auch eine Chinesin – die mir im hinteren Teil, für die Kunden uneinsehbar, das unmoralische Angebot machte. Ich soll es doch mal ausprobieren – anfangs mag es komisch sein – aber schlussendlich werde ich es doch lieben. Ich hatte vorher noch nie ernsthaft darüber nachgedacht, es mal auszuprobieren oder zu schauen, ob es mir vielleicht sogar schmeckt.

Ganz ehrlich – ich war skeptisch, aber dennoch neugierig. Also stimmte ich zu. Sie zeigte mir ihre „Perlen“, wie sie sie nannte und ich erschrak. Klar, ich kannte solche Perlen schon aus dem Fernsehen und aus Zeitschriften. Aber so in natura wars nochmal ganz anders. Und der Geruch. Es roch so streng nach Fisch, dass es mir ganz warm im Hals wurde. Aber ich wollte nicht unhöflich sein und griff zu. Feucht, irgendwie fest und auch wabbelig – mir war unwohl. Ich war so unsicher und schloss einfach die Augen. Ich wusste, dass ich aus der Nummer nicht mehr rauskam. Ich musste da nun durch und wollte es nur schnell hinter mich bringen. Ich öffnete den Mund und schob einen Teil ihrer „Perle“ vorsichtig hinein… Es war einfach nur ekelhaft! Es roch nicht nur extrem nach Fisch – es schmeckte auch genau so! Bah!

Neulich habe ich gedacht, dass ich es nochmal probiere. Wir waren einkaufen und dann überkam es mich. Ich wollte es einfach nochmal wagen. Wenn alle es so großartig und köstlich finden, dann will ich dem ganzen nochmal eine Chance geben. Voller Vorfreude habe ich zu Hause alles vorbereitet. Kerzen an, den Tisch schön hergerichtet und ein paar Servietten hingelegt (man weiß ja nie). Ich war wirklich in Stimmung und absolut nicht voreingenommen. Ich wollte es. Wirklich. Aber es ging wieder nicht. Es roch wieder extrem nach Fisch und in mir zog sich alles zusammen. Diese sogenannten Perlen sind keine Perlen. Es ist und bleibt Sushi – also roher Fisch! Es schmeckt nach Fisch, es riecht nach Fisch – mir rollen sich jedenfalls die Zehennägel auf! Es tut mir leid, aber ich habe es wirklich versucht!

Ps.: Das Artikelbildchen hat absolut gar nichts mit dieser Geschichte zu tun – aber ich konnte die „Perlen“ auch nicht fotografieren – mir dreht sich der Magen um!

Be first to comment