Meine Erfahrung mit dem Perlweiss Schönheitszahnweiss

Lifestyle. Design. Zahnpflege. Ich gebe ehrlich zu, wenn es etwas neues in Sachen Zahnpflege gibt, dann bin ich ganz vorne mit dabei. Ich brauche die Sachen dann sofort, um sie bei mir zu Hause auszuprobieren. Diese Zahnpflegeleidenschaft hat sich bei mir schon sehr früh entwickelt. Ich vermute, dass es daran liegt, dass mir früher der Fallreflex („oh, ich falle – ich muss die Arme nach vorne nehmen!“) fehlte und ich somit immer ungebremst auf Gesicht gefallen bin. Das halten Zähne nicht sehr oft aus und so kam es, dass ich in meiner frühen Kindheit schon meine Zähne verlor. Ich erspare euch jetzt die genauen Details – aber Zähne verfärben sich, wenn sie absterben, logischwerweise schwarz. Und das sieht nicht gut aus. Ich denke, ich habe da so eine gewisse „Weißsucht“ entwickelt. Seither habe ich immer alles versucht, dass meine Zähne schön weiß sind und auch bleiben. Ich habe nicht nur die verschiedensten Produkte ausprobiert, sondern mir auch zeitweise mit Backpulver die Zähne geputzt. Ihr seht, ich habe da wirklich einen kleinen Tick.

Als ich dann von dem Schönheits Zahnweiss von Perlweiss hörte, war für mich sofort klar, dass ich das unbedingt ausprobieren muss. In der Werbung versprach man mir, nach 10 Tagen einen sichtbaren Whitening Effekt. Dies soll durch die Perfect White-Formel mit Pearl Powder der asiatischen Süßwasserperle, erreicht werden. Also habe ich nun die vergangen 10 Tage, 3 x täglich das Schönheits Zahnweiss gegen meine „normale“ Zahnpasta getauscht.

Perlweiss

Perlweiss Schönheits Zahnweiss

Aber natürlich sollte man sich nich nur um die Mundhygiene Gedanken machen, weil man erst den Fallrefelx trainieren musste. Gesunde Zähne sind das A&O und wirklich jeder von euch sollte sich mit dem Thema beschäftigen. Viele Faktoren, wei beispielsweise den Genuss von Kaffee, Tee, Espresso oder Rotwein verschärfen natürlich die Notwendigkeit der intensiven Zahnpflege!

 

Rotwein

Rotweingenuss

Tee

Teegenuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit: 
Mein Fazit nach diesen 10 Tagen fällt überraschend positiv aus. Oftmals hat man bei Whiteningprodukten nicht unbedingt ein Frischegefühl. Häufig habe ich dann nochmal mit anderer Zahnpasta nachputzen müssen. So war es nicht selten, dass ich mir um die 6 x am Tag die Zähne geputzt habe. Dieses Gefühl hatte ich bei der Perlweiss-Zahnpasta nicht. Es fühlte sich frisch und sauber an – also genau das, was man von einer Zahnpasta eigntlich auch erwartet. Auch bilde ich mir ein, dass meine Zähne tatsächlich um eine Nuance heller geworden sind, was mich natürlich umso mehr freut. Oder!?

Fazit

Endergebnis

Für mehr Informationen klickt gerne hier!
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Be first to comment