Mokka´s Week III – by Janina

Während ich mich frage, warum es scheinbar bei den meisten Menschen in Deutschland sexy ist, Mettigel und Leberbrot beim ersten Date anzubieten und warum  Jenny Elvers ihr sein Mann sie erst nach dem Interview in eine Entzugsklinik stopft, ist die letzte Woche rasend schnell an mir vorbeigegangen. So schnell, dass ich glatt verpasst habe, dass heute schon Freitag ist und mein Wochenrückblick hätte gestern online gehen sollen…

Bei uns war aber auch was los, Du! Unser fucking Keller stand vor einiger Zeit unter Wasser und wird nun gerade von Feuchtigkeit und Schimmel befreit. Aber so ein Problem kommt ja immer mit seinen Kumpels daher. Da ich mich schon die ganze Woche damit beschäftigen musste, hab ich jetzt gerade absolut keine Böcke mehr, daran zu denken. Nur so viel – wenn ihr euch gerade überlegen solltet, ob ihr die neue Wohnung, die euch von Anfang an so gut gefallen hat, dass ihr über den kleinen Nebensatz, dass der Vermieter mit im Haus wohnt, keine Beachtung schenkt  – dann habt ihr einen großen Fehler gemacht. Keine Wohnung kann so geil sein, dass es egal ist, dass der Vermieter mit im Haus wohnt…
Da dieses Thema meine ganze Woche überschattet ausgefüllt hat, hab ich gar nicht so viel machen und erleben können. Gott, ist das erbärmlich. Nicht mal neue Fotos kann ich euch liefern, da die meisten aus unserem Keller stammen und so unglaublich spannend wie Fußpilz sind. Deswegen gibt’s heute ein paar Fotos aus unserem letzten Norwegenurlaub – einfach, weils da wunderbar ist, ich die Fotos mag und weil ich es jetzt so will. Und wo wir gerade bei alt sind – während ihr diesen Kram hier lest, könnt ihr euch einen wunderbaren Remix des noch wunderbareren Songs „Shelter“ von der noch wunderbarereren Band The XX anhören. Auch schon alt, aber auch deswegen nicht weniger gut.
Man spiele mir Musik:

Be first to comment