Nächste Station – Sommer. (Oder wie wir unsere Hochzeitsreise planen)

Reisen. Es gibt zur Zeit zwei gute Gründe, warum meine Gedanken ständig in den Flieger steigen und losdüsen wollen. Zum Einen ist momentan gerade keine wirklich ansprechende Jahreszeit für Sommerkinder. Okay, es ist, mit knapp 10 Grad, ungewöhnlich „warm“ kurz vor Weihnachten, aber ich friere nunmal, sobald das Thermometer die 20 Grad Marke verlässt. Schon im September könnte ich meine dicke Winterjacke wieder rauskramen und…Trotzdem frieren. Ich bin nunmal ein Sommerkind und brauche Sonne, Helligkeit und muggelige 30 Grad. Dann erst komme ich auf Betriebstemperatur und man kann gut mit mir „arbeiten“. Das ist der eine Grund, warum ich also ständig ans verreisen denke. Der andere Grund ist, dass ich in nicht mal mehr einem halben Jahr heiraten werde. Ich plane also nicht nur eine Flucht aus dem Winter, sondern eben auch eine Hochzeitsreise. Mal an alle verheirateten unter euch: Hand aufs Herz… Ist es nicht enorm schwierig, eine Hochzeitsreise zu planen?

Bereist man ein Land, das man schon kennt, weil man dann weiß, was man hat!? Wird es nicht auch öde sein, wenn man seine Hochzeitsreise in das Land plant, wo man vorher schon mindestens einmal war? Es soll ja schließlich eine besondere Reise sein – da gurkt man doch nicht zum 100. Mal nach Mallorca, weil man die Insel gut kennt und gerne mag!? Da weiß man schließlich, was man hat. Aber ist es dann noch etwas besonderes? Sollte man sich nicht lieber an die kitschigen Filme und Freunde halten, die die Malediven für ein Must have halten? Aber dann kommt ja wieder meine extreme Flugangst ins Spiel. Das Hochzeitsreisenziel kann also aus gesundheitlichen Gründen, nicht weiter als 3 Flugstunden von Bremen entfernt sein. Ich weiß noch, wie ich mich mal überschätzt habe und todesmutig, knappe 4 Stunden, nach Griechenland geflogen bin… Ich erspare euch sicherheitshalber die Details. Nein nein, das überlebe ich kein zweites Mal. 

Und dann ist da ja auch noch der finanzielle Aspekt. Bezahlbar soll der ganze Tripp ja auch sein. Erst eine Hochzeitsfeier, die unserem Konto alles abverlangt und danach dann nochmal die Traumreise. Easy going ist das alles nicht, das will ich euch mal ehrlich flüstern…Nun sitze ich also seit Tagen vor der Webseite von Billigfluege.de, recherchiere und setze mich immer wieder virtuell in eine andere Maschine. Mal geht’s nach Spanien, dann lieber nach Italien, vielleicht doch Brasilien, Irland ist auch schön, etc. Bin wirklich viel rumgekommen in der letzten Zeit.

Ich werde dann noch ein bisschen weiter schauen, in Gedanken wegfliegen, erholt und braun gebrannt wiederkommen, Flugentfernungen berechnen und die Angebote aufschreiben. Ich bin mir ganz sicher, dass wir uns vorher nur wieder viel zu verrückt machen und schlussendlich genau die Reise erleben, die wir uns eigentlich vorstellen. Ein bisschen Abenteuer, ein bisschen Zweisamkeit und eine ganze Menge Spaß. Aber sagt ihr doch mal, wohin ging eure Hochzeitsreise oder wohin würde sie gehen? Ich freue mich auf viele Inspirationen!

Be first to comment