Neu im Kino: Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer? (+Gewinnspiel)

Luisa (Lina Beckmann) ist dauergestresst und rast durch ihr Leben. Erst zum Job, dann nach Hause zu ihrer eingestaubten Ehe, zum Therapeuten, zum Liebhaber, der nebenbei auch noch der Chef ihres Mannes ist und von Diät zu Diät. Das aufzuschreiben allein war schon ziemlich stressig – und auch Luisa wird es irgendwann zuviel. Eines morgens wacht die Paartherapeutin auf und entdeckt ihr eigenes Ich auf der Bettkante sitzend. Luisa hat sich über Nacht „aufgespalten“ in die alte Luisa und in die tiefenentspannte, kindliche Ann. Äußerlich absolut gleich, innerlich aber grundverschieden.

Als der erste Schock verwunden ist, erkennt Luisa die ungeahnten Möglichkeiten, die ihre Doppelgängerin mit sich bringt: sie kann endlich mit Leopold (Benno Fürmann), ihrer Äffäre, eine richtige Beziehung führen und mit ihm zusammen ziehen. Ann hingegen bleibt bei ihrem Mann Richard (Charly Hübner) und kümmert sich um ihn. Es scheint, als löse Ann all die Probleme, die Luisa vorher so belasteten. Als Richard allerdings gefallen an Ann und seinem neuen leichten Leben findet, keimt die Eifersucht in Luisa hoch. Langsam aber sicher kommt es zu einem harten Kampf zwischen Luisa und ihrem anderen Ich.

„Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“ Trailer:

Burnout ist ein gesellschaftliches Phänomen, und ich bin gespannt, wie wir da wieder rauskommen. Es gibt ja schon tausende von Achtsamkeitsangeboten, die uns dabei helfen sollen. Aber das ist auch nur eine absurde Flucht, so kommt es mir vor. Was soll das für eine Idee sein, dass jeder Mensch zu sich selbst kommt und vor sich hinspricht, “Ich bin die wichtigste Person in meinem Leben”? Ein bisschen “Bluna” sind wir natürlich noch dazu, oder vielleicht sogar “Schwipp Schwapp”? Aber das ist die flippige Werbewelt der 80er und 90er Jahre und zuckerhaltige Limonaden sind gar nicht mehr angesagt. Jetzt sind wir alle eher ein bisschen Low-Carb und Quinoa. Und genau hier liegt das Spannungsfeld, in dem der Film steht. Was soll man sein, was könnte man nicht alles sein – und wie kommt man da noch hinterher mit dem ganzen „Sein“? (Lola Randl)

Fazit + Gewinnspiel
Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“ ist ein unterhaltsamer Kinofilm mit wunderbarer Besetzung. Ich mag die Art, wie man mit dem Thema Burnout umgehen kann – nämlich auf humorvolle Art, ohne das Krankheitsbild lächerlich zu machen. Aber am Besten ist, wenn ihr euch selbst ein eigenes Urteil über „fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“, der am 08. März ins Kino kommt, bildet:

Wir verlosen 2×2 Filmpakete zum Film, bestehend aus 2 Freikarten für einen gemütlichen Kinoabend, 1 Paar UNABUX Kniestrümpfe RINGED CANDY und 1 „Mach dieses Buch fertig“ Buch, das nun auch endlich in Farbe erhältlich ist! Alles was ihr dafür tun müsst, ist uns in den Kommentaren zu schreiben, was euch entspannen lässt. Wie kommt ihr wieder runter, wenn ihr euch gestresst fühlt? Was hilft euch besonders, die Ruhe zu bewahren? Unter allen, die uns ihr „Glücklichrezept“ bis zum 11. März 2018, 19 Uhr, verraten, verlosen wir die zwei Filmpakete. Wir freuen uns auf Eure Kommentare. Viel Glück!

+++++++++++++
Edit:
Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden soeben per Email informiert. Wir sagen herzlichen Dank an Alle, die mitgemacht haben. Den Gewinnern sagen wir ganz viel Spaß mit dem Gewinn!

  • Antworten März 11, 2018

    Nicole

    Mich entspannt es unheimlich auf meinem Pferd ohne irgendein Ziel auszureiten aber auch mit meinem Hund im Wald die Zeit zu verbringen. Doch auch putzen entspannt und bringt mich runter! Was mir immer hilft die Ruhe zu bewahren, einmal tief aus und ein auszuatmen und manche Sachen einfach zu übergehen oder, auch wenn es ziemlich mies ist, mal nicht zuhören! Doch auch mal kurz in den Finger zwicken hilft oder einen Schluck trinken. Aber ich bin generell ein Mensch, der nur Schwer aus der Fassung zu bringen ist. Dennoch würde ich mich über das Set riesig freuen <3

    • Antworten März 12, 2018

      Mokkaauge

      Oh ja, Tiere können in stressigen Situationen immer sehr dafür sorgen, dass die Welt ein bisschen entspannter ausschaut.

  • Antworten März 11, 2018

    Martin

    Hey!
    Ich versuche immer (so gut es geht) nur das positive in allen Dingen und Situationen zu sehen.

  • Antworten März 10, 2018

    Sascha K.

    Allein die Kniestrümpfe würden mir schon gute Laune bereiten – die sind der Knaller! 👍 Darüber würde ich mich echt freuen.. . Naja und bisher ist das mit dem „immer entspannt“ bleiben natürlich nicht immer möglich, aber für mich hat es sich echt als „Glücksformel“ herausgestellt, mich im Privatleben konsequent von Leuten fernzuhalten, die mich runter ziehen. Das kostet nur Zeit und Kraft, die ich lieber mit Herzensmenschen verbringe! 💛

    • Antworten März 11, 2018

      Mokkaauge

      Das, lieber Sascha, ist eine sehr gute Idee. Man sollte sich generell lieber von Menschen fernhalten, die einem nicht gut tun oder runterziehen. Erspart viel unnütze Zeit und Nerven! 👍

  • Antworten März 10, 2018

    Diana Diene**ld

    Hallo und guten Abend,
    mein bestes Rezept gegen den blöden Alltagsstress, nervige Nachbarn, angebranntes Essen, tickende Uhren, unendliche Unordnung und und und ist definitiv mein kleiner Sohn! Wenn er kommt, mich anlacht und mir mit völliger Begeisterung eine Fliege an der Fensterscheibe zeigen möchte, vergeht all das ganz plötzlich. Der Fokus richtet sich auf das Wesentliche und lässt all das Stressende unwichtig werden …
    Naja und wenn der Kleine mal Auslöser des Stress ist :D, kann ich mit meinem man ja vielleicht bald bei einem gemütlichen Kinoabend entspannen!
    LG Diana

    • Antworten März 11, 2018

      Mokkaauge

      Oh ja, ich kann mir richtig vorstellen, wie dann der Stress nebensächlich wird. Das klingt wirklich süß! ❤️

  • Antworten März 10, 2018

    Anne

    Hey.
    Ich habe mir angewöhnt, dass ich nach der Arbeit immer GLEICH mit dem Hund einen schönen Waldspaziergang mache. Da schalte ich einfach am besten ab.

  • Antworten März 8, 2018

    Kathi

    Also mich entspannt es, wenn ich einen Tee trinke, die Katze schreichel oder die Blumen gieße. Auch aufräumen entspannt mich manchmal und lässt mich den Alltagsstress vergessen… 🙂

    • Antworten März 8, 2018

      Mokkaauge

      Das ist ne gute Sache, aufräumen und putzen entspannt mich auch total! 👍

Leave a Reply