OnePiece Jumpsuit – mehr als nur ein Einteiler (+20 % Rabattcode)

Was gibt es Schöneres, als an einem freien Tag in gemütlicher Klamotte das süße Nichtstun zu genießen? Eben. Da ist es klar, dass man etwas Bequemes und Lässiges braucht. Niemand will beim gemütlichen Faulenzen von seiner Klamotte eingeengt werden. Es muss vor allem gemütlich sein und sich gut anfühlen – erst dann ist ein Lazy Day genau das, was er sein soll. Genau das haben sich auch die Herren Thomas Adams, Henrik Nörstrud und Knud Grevsig gedacht und im Jahre 2007 den OnePiece Jumpsuit erfunden. Quasi einen Joggingeinteiler, wenn man so möchte. Genau wie wir, war auch die Industrie seinerzeit skeptisch, ob sich dieses Kleidungsstück tatsächlich auf dem Markt durchsetzen würde. Dass die Skepsis völlig zu Unrecht aufkeimte, sieht man daran, dass auch knapp 8 Jahre später, der OnePiece Jumpsuit präsenter denn je ist. Schaut man mal auf den Instagram-Profilen der angesagtesten Stars und Sternchen, wird mann schnell fündig. Egal, ob auf der Straße, im Club oder beim Shoppen – so ein Jumpsuit geht immer!

Auch wir haben uns einen OnePiece Jumpsuit aus der aktuellen Sommerkollektion ausgesucht (ihr seht das Modell Sea Blue Melange) und ihn für einen entspannten Pooltag auf Fuerteventura, aus dem Koffer geholt. Unser Fazit: Es gibt nichts Bequemeres und Besseres, als nach einer ausgiebigen Poolsause in den OnePiece Jumpsuit zu hüpfen! Seht selbst:

onepiece1

onepiece2

Wem das für den kommenden Sommer allerdings zu warm werden sollte, der muss natürlich auch nicht auf der Strecke bleiben. Inzwischen gibt es bei OnePiece vielmehr als nur die bekannten Jumpsuits. Wie wäre es beispielswese mit einem schicken Hoodie? Oder ner bequemen Jogginghose? Natürlich gibt es aber auch einen Jumpsuit mit kurzen Ärmeln und Beinen. Seht euch einfach mal um. Wir schenken euch sogar 20 % auf euren nächsten Einkauf! Tragt einfach „Mokka“ in das Rabattfeldchen ein und die 20 % werden euch kurzerhand gutgeschrieben. Und nun: gut chill!

onepiece3

DCIM101GOPRO

 

IMG_2310
All images ©Janina Ahlers

Be first to comment