Premiere im Musicaltheater Bremen: „Ich war noch niemlas in New York“

Am Sonntagabend fand die glanzvolle Premiere des Musicals „Ich war noch niemals in New York“ in Bremen statt. Bereits in HamburgWien, BerlinStuttgart, Oberhausen, Zürich und Japan sahen knapp 4 Millionen begeisterte Menschen das Stück um die Texte von Udo Jürgens. Als der Künstler noch lebte, war er meist selbst bei den Premierenfeiern anwesend – dieses Glück wurde mir vergangenen Sonntag leider nicht mehr zuteil.

Die Geschichte des Musicals, das um die 25 Jürgens Lieder herumgestrickt wurde, ist realtiv „schlicht“, wird jedoch so wunderbar durch die Darsteller verkörpert, dass es großen Spaß macht, den knapp 2,5 Stunden beizuwohnen. Otto, gespielt von Gunter Sonneson und Maria (Gisela Kraft) verlieben sich im Altersheim ineinander und wollen ihrem großen Traum, einer Hochzeit unter der Freiheitsstatue, nachgehen. Marias Tochter (Sarah Schütz), eine berühmte Talkmasterin sowie Otto´s Sohn Axel (Udo Eickelmann) erfahren von diesem Plan erst, als die beiden junggebliebenen „Alten“ schon auf dem Schiff gen New York sind. Dies ist der Start von niedlichen mehr oder minder erfolgreichen Bemühungen, die Eltern zurück und zur Vernunft zu holen.

"Ich war noch niemals in New York", das Musical mit den Liedern des unvergessenen Udo Juergens feiert Ende Maerz 2015 im Berliner Stage Theater des Westens Premiere Auf dem Foto "Mit 66 Jahren"

„Ich war noch niemals in New York“, das Musical mit den Liedern des unvergessenen Udo Juergens feiert Ende Maerz 2015 im Berliner Stage Theater des Westens Premiere
Auf dem Foto „Mit 66 Jahren“

Für die Besetzung von Florian, Axel´s Sohn, wurden extra Kinder in Bremen gecastet. Die Rolle bekommen hat der kleine Toni, der seine Rolle des vorlauten Sohnes grandios spielt. Als er dann auch noch „Mit 66 Jahren“ solo singt, war es um mich völlig geschehen. Ich war verliebt in das Talent des kleinen Mannes!

Es ist über zehn Jahre her, als die Idee entstand, mit den Liedern von Udo Jürgens ein Musical zu schaffen. Er selbst war einer der treibenden Kräfte und erfüllte sich einen Traum. ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK wurde seit der Uraufführung zu einem internationalen Erfolg und wird nach dem Tod von Udo Jürgens zu seinem musikalischen Vermächtnis.
Das Musical mit 20 seiner größten Hits ehrt „den größten deutschsprachigen Popstar der vergangenen Jahrzehnte“ (Der Spiegel). Aus bekannten Songs von Udo Jürgens wie „Siebzehn Jahr, blondes Jahr“, „Merci, Chérie“, „Griechischer Wein“, „Mit 66 Jahren“ und „Ich war noch niemals in New York“ entstand ein Musical, das Generationen verbindet und das Mut macht, seine Träume zu leben. Eine Komödie mit Tiefgang und ein Musical zum Lachen. Die schönste Erinnerung an ein Genie.

Die Hauptdarsteller Sarah Schuetz und  Karim Khawatmi in der Mitte mit Matrosen  bei der Fotoprobe - ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK, das Musical mit den Liedern des unvergessenen Udo Juergens. Es feiert am 25. Maerz Premiere im im Stage Theater des Westens.  Copyright: Eventpress Radke Datum 23.03.2015

Die Hauptdarsteller Sarah Schuetz und Karim Khawatmi in der Mitte mit Matrosen
bei der Fotoprobe – ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK, das Musical mit den Liedern des unvergessenen Udo Juergens. Es feiert am 25. Maerz Premiere im im Stage Theater des Westens.
Copyright: Eventpress Radke
Datum 23.03.2015

Fazit:
Wer sich einmal einen Abend lang in eine sorgenfreie und leichte Welt aus farbenfrohnen Bühnenbildern, großartigen Kostümen und humorvollen Darstellern entführen lassen möchte, kommt bei „Ich war noch niemals in New York“ vollends auf seine Kosten und ist nicht nur für Fans von Udo Jürgens etwas! Noch bis zum 9. Oktober habt ihr die Möglichkeit, einen schönen Abend im Musiclatheater Bremen zu erleben.

Trailer:

Ein Video aus der SEMMEL Concerts Mediathek.

(Photocredits © Eventpress Stage)

Be first to comment