Sie hat sie nicht alle

Ein wenig merkwürdig war Pöddi, Pöddels, Yvonne, oder jetzt aktuell Shania, ja schon immer. Aber in letzter Zeit war sie wirklich so richtig komisch. Deswegen beschlossen wir gestern den Tierarzt aufzusuchen und sie mal durchchecken zu lassen. Im strömenden Regen mit der Katzenbox unterm Arm gings los.

Als wir endlich in der Praxis ankamen erschlug mich erst der Geruch (4 Hunde mit nassem Fell! Das riecht fast schlimmer, als im Sommer Bus zu fahren!!!)  und dann traf mich der Schlag. Um 17 Uhr beginnt die Sprechstunde, aber um 10 vor 5 platzt das Wartezimmer schon aus allen Nähten. Extra Klappstühle werden gebracht und dennoch musste der eine oder andere stehen..
Eine Stunde saßen wir da und konnten die Menschen und ihre Tierchen beobachten.
Und es stimmt wirklich! Die Tiere sehen den Besitzern wie aus dem Gesicht geschnitten aus. Da saß beispielsweise ein Collie mit seinem Frauchen. Beide hatten denselben Friseur und beide hechelten atmeten mit leicht geöffnetem Mund. Rochen auch sehr köstlich die beiden.

Einen Platz weiter hockte ein älterer Herr mit seinem älteren Hund. Beide trugen ebenfalls dieselbe, leicht graumelierte Frisur und hielten Händchen oder Pfötchen.  Neben mir saß ein Mädchen,dessen Hund ein Geschirr (heißt das auch bei Hunden so??) mit dem Aufdruck „Single? Mein Frauchen auch!“ trug. Ich frage mich ernsthaft, ob sie es ab und wann bereut, den Hund als Kontaktbörse zu nutzen. Könnte ja doch den einen oder anderen Spacko anziehen..
Wo war ich? Ach ja, der olle Köter Hund. Karl war eine Mischung aus Golden Retriever und Pferd. Riesen groß und total geil auf den Arzt. Und mich. Ständig legte er seinen Kopf in meinen Schoß. Und jaaa, genauso wie Hunde das immer machen – schön Rüssel zu Mumu.Voll peinlich, ey! Und dann fusselt mir der Vollzeitcasanova auch noch die ganze Hose mit seinem strubbeligen Fell voll. Bah!

Dann ging alles ganz schnell: Mietze auf den Tisch, tast tast, horch horch, Fieberthermometer in die Kimme, Blut abnehmen – einmal 100 Euro, bitte. Als ich damals vor der Berufswahl stand, hätte ich mich doch anders entscheiden sollen…
Das vorläufige Ergebnis ist, dass unsere Katze einen an der Waffel hat. Wir müssen zwar noch die Blutuntersuchungen abwarten, aber es schaut alles nach einem Knacks in der Oberstube aus. Danach brauchte ich erstmal ein Bierchen. Prost!

Be first to comment