Sponsored Post: Auf den Spuren des Wenigfliegers von airberlin

Wer bisher, wie ich auch, gedacht hat, dass das Meilen sammeln ausschließlich etwas für Vielflieger ist, dem öffne ich jetzt mal die Augen. Ihr wisst ja, dass das Fliegen für mich nicht unbedingt zu den wunderbarsten Dingen gehört, die es gibt. Deswegen kam für mich bisher eine Meilen- oder Bonuscard einer Fluggesellschaft, nie in Frage. Die paar Kilometer im Jahr, die ich über den Wolken abreiße, da lohnt es sich einfach nicht.

Nach unserem Fuertetrip wurde ich jedoch eines besseren belehrt! Airberlin nämlich, hat sich auch für die außergewöhnliche Spezies, der „Wenigflieger“ etwas ausgedachht – denn auch am Boden macht es die Fluggesellschaft möglich, wertvolle Prämienmeilen zu sammeln. Mit der kostenlosen topbonus Card (die inzwischen ebenfalls in meinem Besitz ist) kann man bei über 120 Airline-Partnern, auch ohne zu fliegen, Meilen für Freiflüge und Prämien sammeln! In dem nachfolgenden Clip, seht ihr den Wenigflieger, wie er geschickt Meilen sammelt, um dem Winter hier bei uns zu entkommen. Gute Unterhaltung!

Wenig fliegen und trotzdem viele Meilen sammeln! Mit topbonus, dem Vielfliegerprogramm auch für Wenigflieger, ist das möglich. Ob im Supermarkt, beim Tanken, bei Hotel- oder Mietwagenbuchungen – Wenigflieger sammeln mit der topbonus Card auch am Boden bei über 120 Partnern wertvolle Prämienmeilen. Einfach kostenlos anmelden und schon bald mit topbonus und airberlin zum Freiflug abheben.

Be first to comment