Sponsored Video: Die #BeatYesterday Zaunkönige von Garmin

beatyesterday2016 war für mich definitiv ein Jahr von Herausforderungen. Aufgaben, die ich mir selbst auferlegt habe und versuchen wollte zu erreichen. So hatte ich mir vorgenommen die Waage mit etwas weniger Janina zu quälen, sportlicher zu werden und mit dem Rauchen aufzuhören. Ich bin nicht gerade bekannt dafür, ein großes Durchhaltevermögen zu besitzen, aber auch ich habe so etwas wie Ehrgeiz entwickelt. Angetrieben von dem ersten Erfolg, wollte ich mehr. Und so bin ich Stück für Stück an meinen eigenen Aufgaben gewachsen und konnte meine Ziele tatsächlich erreichen. Ich habe mein Wunschgewicht fast erreicht und treibe mindestens 3x die Woche Sport. Ich fühle mich fitter und meine ganzen Klamotten durfte ich gegen weniger Stoff austauschen. Vor knapp 7 Wochen habe ich das letzte Mal an einer Zigarette gezogen und inzwischen sämtliche Tabakvorräte in die Tonne geschmissen. Wo ein Wille,… ihr wisst schon!

Im Grund genomen forden sich überall auf der Welt Menschen täglich selbst hinaus. Sei es nun sportlich gesehen oder aber auch im Alltag. Wie zum Beispiel auch Alexandra, die gleich mehrfach ihren Willen unter Beweis gestellt hat. Der Krebs hatte sie heimgesucht und hat ihr schwer zu schaffen gemacht. Dennoch war Aufgeben für sie keine Option. Mit einem extremen Kampfeswillen hat sie nur ein halbes Jahr nach der Chemotherapie am „Muddy Angel Womans Mud Lauf“ teilgenommen und sich ins Ziel gerobbt. Ihre Erfahrungen hat sie beim BeatYesterday-Gewinnspiel, dass von Garmin ins Leben gerufen wurde, eingereicht – und wurde mit 39 weiteren zum Gewinner gekürt!

Hintergrund:
Garmin hatte User von Facebook und Instagram aufgerufen, ihre ganz persönlichen #BeatYesterday-Momente mit der Community zu teilen, um einen ganz besonderen Auftritt in Deutschland zu erhalten. Nämlich speziell gestaltete Plakate mit den Originialbildern aus der BeatYesterday-Community mitten in den Städten Köln, Hamburg, Berlin und München! Darunter findet man auch das Bild von Alexandra! Ein großartiges Projekt!

Der Garmin Gewinnerspot:

Be first to comment