Squozen – by Ji Lee

In dem Projekt „Squozen“ von Ji Lee, beschreibt der Koreaner auf künstlerische Art und Weise seine Jugend. Ein viel zu großer Mensch gekrümmt in einer nicht passen wollenden Welt. Alles ist viel zu eng, zu klein – nicht für ihn gemacht. Ji Lee ist inzwischen zwar kein Teenager mehr, dennoch übermannt ihn auch heute noch ab und an dieses Gefühl…

„“Squozen“ is an installation piece which captures my experience as a teen of being trapped in a strange world I didn’t fit, yet I was somehow part of it. I still have these feelings sometimes.“

 

 

 

via iGnant

Be first to comment