Tschüss Büro – Hallo Esszimmer

Ich hatte euch ja schon berichtet, dass ich im Moment total im Shoppingrausch bin. Ich bin zwar krankgeschrieben – aber dem Internet sei Dank, glüht meine Kreditkarte dennoch… Aktuell haben wir uns mal wieder ein Projekt zur Wohnungsumgestaltung in den Kopf gesetzt. Diesmal soll das Büro dran glauben. Wer braucht schon ein Büro? In meinem echten Leben verbringe ich schon genug meiner Zeit am Schreibtisch – da habe ich, wenn ich zu Hause bin, keine Lust mehr drauf. Die meiste Zeit arbeite ich ohnehin am MacBook – und das ist ja nunmal praktischerweise, überall einsetzbar. Also wird das Büro zu einem Esszimmer umgebaut. Ich stöbere immer gern auf Möbelversandseiten – hängen geblieben bin ich diesmal bei Pharao24.

Was ganz klar zu einem gemütlichen Esszimmer gehört ist ein Tisch. Da das Zimmer nicht sooo groß ist und ich noch genügend Spielraum für Dekoelemente haben mag, sollte es ein Tisch sein, der Platz für vier Personen bietet. Verliebt habe ich mich da in den Esstisch Alberton in weiß. Ich mag diesen Landhaus-Shabby-Look.

Esszimmertisch

Passend dazu habe ich mir diese Stühle Julan ausgesucht. Ich sag ja, ich mag diesen Landhauslook und finde die harmonieren sehr gut mit dem Esszimmertisch.

Esszimmerstuhl

Damit man nicht ständig in die Küche rennen muss, wollte ich auch noch unbedingt eine passende Kommode im Landhausstil dazu haben. Ich finde es einfach praktischer, wenn man Decken, Gläser, Besteck und lekere Weine in greifbarer Nähe hat. Platz bietet dafür bietet die Weinkommode Vida in Antikweiß.

Weinkommode

Und zu guter Letzt und wirklich als Goodie for free obendruff soll der Esszimmersessel Grossi bei uns einziehen. Seht ihr mich nicht auch schon da sitzen – vollgefuttert mit dickem Bauch und zufrieden an einem Glas Wein nippend? Also, ich kann mir mich sehr gut darin vorstellen…

Loungesessel

Was meint ihr? Gute Wahl? Schlechte Wahl? Oder seid ihr auch total zufrieden mit meiner Vorstellung?

Be first to comment