Was kostet eigentlich Streetart? Und wie kann ich sie stehlen?

Nicht nur Banksy hat sich kritisch mit der Frage auseinandergesetzt, was wohl so ein Kunstwerk eines Streetartisten wert ist. Wir wissen, ihm gefällt der Hype um die Straßenkunst eher minder und so kam es in der Vergangenheit immer wieder zu verschiedenen Projekten, die den Kunstmarkt rund um Graffitit und Co. auf die Schippe genommen haben. Oder aber man lässt – wie Banksy selbst – seine Kunstwerke einfach mal von einem Straßenverkäufer, für rund 60 Dollar das Stück verjubeln (es wurden übrigens lediglich 2 Arbeiten des bekannten Künstlers verkauft…. nachdem der Straßenhändler mit dem Preis heruntergegangen war…!)

Ein neues satirisches Projekt haben Elfo und Fra Biancoshock ins Leben gerufen. Sie erstellten kurzerhand eine Website, auf der sich Streetart-Kreationen mit einem geschätzten Preis entdecken lassen. Mit dem Hinweis, wie sich diese am effizientesten stehlen lassen. Auf „diecimilaeuro.weebly.com“ entdeckt ihr unter anderem die Arbeiten von Invader, Urbansolid und Clet Abraham. Sehr, sehr geil!

An dieser Stelle möchte ich euch auch auf mein neues kleines Instagramprofilchen aufmerksam machen. Auf Streetart_Mag findet ihr ab sofort die schönsten Kunstwerke von der Straße aus der ganzen Welt (meiner kleinen ganzen Welt… (kchkchkch)
(via ufunk)

Be first to comment