Wir backen Scones – die Alternative mit dem gewissen Etwas

Zu Weihnachten habe ich ein „Backbuch“ von Cynthia Barcomi bekommen und möchte euch gern ein großartiges Rezept hieraus vorstellen. In Ihrem ersten Rezeptbuch geht es um American Baking- das Backen für jeden Tag : Pancakes, Muffins, Bagels usw. Neben vielen Grundrezepten findet man zahlreiche weitere Tipps, wie man diese verfeinern kann. Als erstes habe ich mich an Scones gewagt. Aber was sind eigentlich Scones? Sie wurden im Buch wie folgt beschrieben:

Ein Scone ist ein traditionelles britisches Teegebäck. Als wir Amerikaner es irgendwann in den 82er Jahren endeckten, haben wie es auf den Kopf gestellt und in jeder nur möglichen Kombination ausprobiert mit Datteln und Nüssen, Schokolade und Haselnüssen, mit Backpflaumen und Haferflocken, von der herzhaften Variante ganz zu schweigen. Egal, wie Sie den Scone essen, er ist weniger süß als ein Muffin und macht trotzdem rundum glücklich.

Folgende Zutaten werden benötigt:

trockene Zutaten :350g Mehl, 70g Zucker, 2 1/2 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 90g Butter

flüssige Zutaten :160ml Sahne, 1 Ei

weitere Zutaten: 100g grob gehackte Zartbitterschokolade, 75g Korinthen (hier haben wir dann einfach Schoko Crunchies genommen)

Am Besten ihr fangt direkt damit an, den Ofen auf  190 °C vorzuheizen und euch ein Backblech mit Backpapier zur Seite zulegen. Nun mischt ihr alle trockene Zutaten zusammen und zerkleinerte die noch kalte Butter mit den Fingerspitzen zu kleinen Krümeln und gibt Sie mit zu den trockenen Zutaten.

Nun mischt Ihr die Sahne mit dem Ei und gebt das Ganze dann zu den trockenen Zutaten hinzu. Ihr braucht nur ganz kurz zu vermischen – bis sich alles locker vermengt. Keine Panik es sieht sehr klebrig aus und man kann sich kaum vorstellen, dass hier mal ein Teig rauskommen soll, aber es klappt! Ehrlich.

Jetzt könnt Ihr die Schokolade zerkleinern und und dem Teig hinzugegeben. Nun knetet ihr die „Masse“ mit den Fingern zusammen und formt einen schönen Ball. Nun rollt Ihr das Ganze so aus, dass  ihr einen Kreis mit ca. 20cm Durchmesser und 2 cm Dicke bekommt. Ich war hier am Anfang etwas irritiert, da ich Sie mir viel kleiner vorgestellt hatte, aber am Ende werden es richtige, wohlportionierte „Kuchenstücke“. Jetzt teilt ihr das Ganze bitte in 8  gleichgroße Stücke. Bei 190°C werden eure „Kuchenstückchen“ ca. 18-22 Minuten gebacken und im Anschluss auf einem Gitter abgekühlt.

Scones_Mokkaauge_Tower

Photocredtis ©GordonBellPhotography / istock

Kleiner Tipp: warm schmecken sie besonders gut. Bei uns zerlief die Schoki noch ein bisschen und ist perfekt zum Café oder Tee zu genießen.

Wer seinem Café-Besuch gerne mal etwas anderes auftischen möchte, als immer nur die Standard-Torte oder den trockenen Kuchen, der sollte unbedingt zu diesen Scones greifen. Unsere Gäste waren genauso begeistert, wie wir selbst. Eine wirklich großartige Alternative. Und nun viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

 

Photocredits Artikelbild: AshleighCadet / istock

Be first to comment