REWE, die Beschwerde und die Antwort

Wie immer in der Spätschicht, fahre ich morgens vor Arbeitsbeginn zu Rewe, um mir dort einen Salat zu kaufen.
An sich schmeckt der immer sehr gut – kurz: das Preisleistungsverhältnis stimmt.  Jedenfalls immer dann, wenn Wochenanfang ist.
Des Öfteren kam es nun schon vor, dass sich der Salat am Ende der Woche nicht mehr ganz so knackig in seiner Schale fühlt und das durch elegantes Wölben, Farb- und Geschmackwechsel zum Ausdruck bringt.

Bei mir isst das Auge nicht mit, von daher stört mich dieser lustig gelbe Salat nicht so sehr. Was mich aber enorm gestört hat war der Geschmack! Selbst mit viel Dressing war der bittere Geschmack einfach nicht wegzuschmecken. (Man soll mir ja nicht nachsagen, ich hätte nicht alles versucht). Da es schon der zweite Salat an einem  Freitag war, den ich wegschmeißen musste, habe ich mir ein Herz gefasst und mich mal so richtig per E-Mail bei der Kundenabteilung von Rewe ausgekotzt beschwert.

Heute kam dann nun die Antwort – per Post:

„Sehr geehrte Frau Mokkaauge, 

vielen Dank  für Ihre E-Mail vom 21.04.2011 und das Vertrauen, das Sie uns mit Ihren Einkäufen in unserem REWE-Markt Eckernförder Straße in Kiel ausgesprochen haben. 

Umso mehr bedauern wir, dass Sie Grund zur Kritik hatten, weil die Qualität von „Mexico-Salat“ nicht Ihren Vorstellungen entsprach. Erschwerend kommt hinzu, dass es bereits ein Wiederholungsfall war – dafür bitten wir Sie höflich um Entschuldigung. 

Wir wir aus unserer Fachabteilung erfuhren, besteht die Problematik in der wärmeren Jahreszeit leider immer wieder – sobald die Kühlkette unterbrochen ist (auf dem Weg nach Hause) kann die Haltbarkeit des Salates negativ beeinflusst werden. Dennoch wurden die Verantwortlichen im Markt nochmals sensibilisiert, die Qualität der Salate ständig zu überprüfen und die Kühlkette nicht unterbrechen zu lassen. 

Als kleine Aufmerksamkeit fügen wir diesem Schreiben ein paar Gratis-Coupons unserer REWE-Artikel bei. Sollten Sie diese noch nicht kennen, haben Sie somit die Gelegenheit zum Test.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gern auch weiterhin „in Sachen REWE“ zur Verfügung, wissen wir doch, dass Anregungen, Wünsche oder aber auch Kritik unserer Kunden entscheidend mit dazu beitragen, unsere Leistungen zu verbessern. Es ist uns ein erklärtes Ziel, Ihnen das Einkaufen bei REWE so angenehm wie möglich zu machen. Wir wollen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. 

Wir würden uns freuen, Sie dennoch auch weiterhin bei REWE begrüßen zu dürfen und verbleiben 

mit freundlichen Grüßen 
 Abteilung Kundenservice

Barbara B. 

Kundenbeauftragte“

Barbara B. entschuldigt sich mit einem Coupon über einen Bio Camembert, Bio Fussili, ein großes Ciabatta, eine Flasche Orangesaft und Aceto Balsamico. Abzuholen bis spätestens 30.06.2011.

Auch wenn ich die Kühlkette ganz sicher nicht so lange unterbrochen habe, dass ein frischer Salat versucht aus der Schale zu laufen, so bin ich doch beruhigt und nehme das Friedensangebot gerne an. Ich werde weiterhin bei Rewe einkaufen, Barbara (aber keinen Salat am Freitag).

  • Antworten April 6, 2017

    W:leyrer

    Einkauf im Rewe, Schönfelderstrasse Mögeldorf Nürnberg.

    Immer wieder, auf jeden Fall immer weniger, wenn wir in dieser Filale einkaufen, stellen wir fest welch unfreundliches Personal beschäftigt ist. Entweder das Personal ist überlastet, was ich nicht glaube, denn die Filiale ist fast immer ohne Kunden, oder die Arbeitsbedingungen sind so schlecht, dass das die Kunden ausbaden müssen. Ich traue mich nichts mehr zu fragen denn die Reaktion ist beschämend. Heute :Kaffee im Angebot Dallmayr Prodomo leider kein Kaffee im Regal. Morgens um 10.Uhr. Das Angebot besteht seit heute??
    Jedes mal ein Trauerspiel!!!

    Wolfgang Leyrer

Leave a Reply